Funny Money

06. Oktober 2019 Kein Titel

FUNNY MONEY
Der Lachschlager von Ray Cooney

Mit akribischer Genauigkeit und in atemberaubendem Tempo lässt Cooney seine Figuren über die Bühne jagen! Sie stolpern von einer Katastrophe in die Nächste und von einer Notlüge zur anderen. Komischer, nervenaufreibender und verrückter ist selten zuvor eine Komödie gewesen! Ein unvergesslicher und überaus amüsanter Theaterabend!

„Wir sind reich!“
Der bis gerade eben noch ganz brave Buchhalter Karl ist wild entschlossen, sein altes Leben auf der Stelle hinter sich zu lassen. In der Wiener Straßenbahn hat er irrtümlich den Aktenkoffer seines Sitznachbarn mitgenommen und ist jetzt überraschend Millionär. Sofort erwacht die kriminelle Energie in ihm – so kann er der Versuchung des unerwarteten Geldsegens nicht widerstehen und drängt seine Frau Elfie gemeinsam mit ihm und dem Geld die Flucht in den sonnigen Süden anzutreten. Es dauert jedoch nicht lange, bis sich die Polizei für Karl Nowak zu interessieren beginnt, da sein eigener Aktenkoffer in der Hand einer Leiche im Donaukanal aufgetaucht ist. Auch die plötzlich vor der Tür stehenden Geburtstagsgäste erleichtern eine unauffällige Flucht nicht wirklich. Karl gibt sein Bestes, um die verschiedenen Parteien zu beschwichtigen, indem er in immer neue Rollen schlüpft und immer haarsträubendere Erklärungen erfindet. Als dann auch noch ein mysteriöser Gangsterboss auftaucht und Anspruch auf den Koffer erhebt, ist das Chaos perfekt.

Ein weiteres komödiantisches Meisterwerk aus der Feder des Komödienmeisters, der Erfolgstücke wie „Außer Kontrolle“ & „Taxi Taxi“ bereits über die deutschsprachigen Bühnen fegen lies ...

12. November 2019 bis 11. Jänner 2020
immer Dienstag bis Samstag 20:15h
Silvester 18h & 21h

Karten Kaufen: klick mich oder: Telefon +43 1 53 32 434
tickets@komoedieamkai.at

mit Eva-Christina Binder, Natascha Shalaby, Victor Kautsch, Felix Millauer, Rochus Millauer, Anatol Rieger, Ralph Saml, Rafael Witak
Regie: Sissy Boran & Andrea Eckstein
Bühnenbild: Siegbert Zivny
Kostüme: Barbara Langbein

« Zurück
Kein Titel